Sitting Comet Prag 2019
Für Anpfiff Hoffenheim spielten:Fabian Coenen, Claus Ellinger, Steffen Maier, Peter Edinger, Volker Lauble, Salome Hermann und Birgit Kaiser

Sitting Comet Prag 2019

Starke Leistungen bringen Platz 6!

Die Hoffenheimer Sitzvolleyballer gaben vor der Sommerpause noch einmal richtig Gas und haben sich am Wochenende beim Sitting Comet (14.-16.06.2019) in Prag mit anderen europäischen Sitzvolleyballteams gemessen. In der Vorrunde belegten sie den dritten Platz und mussten sich nur den kasachischen Nationalspieler aus Aktay und der Mannschaft des Dresdner SC 1898 geschlagen geben. Gegen Spaarnestad II (NED) holten sie ein Unentschieden und gewannen gegen das Team aus Brno (CZ) und die Spielgemeinschaft Berlin-Leipzig.
Am Sonntag fand, nach der Gruppenphase am ersten Turniertag, das direkte Platzierungsspiel statt und die Kraichgauer trafen auf die starken Volleyballer von Sparnestaad I. „Unglücklicherweise kamen wir nur schwer ins Match und konnten unser Spiel nicht gut aufbauen. Somit geht der Sieg verdient an die Niederländer“, fasst Hoffenheims Kapitän Claus Ellinger die letzte Begegnung zusammen. Damit verließen die Badener die tschechische Hauptstadt mit dem 6. Platz und gleichzeitig auch als zweitbeste deutsche teilnehmende Mannschaft. „In weiten Teilen konnten wir unsere Leistung abrufen und zeigten mehr Konstanz im eigenen Spiel. Deshalb und im Blick auf die Nähe zu den Topteams vor uns, bin ich mit dem Endergebnis zufrieden „, resümiert Salome Hermann. Fabian Coenen hält Ausblick auf das nächste Turnier im September und weiß, “ dass es jetzt darauf ankommt, im Training genau daran anzusetzen, was in entscheidenden Momenten gefehlt hat.“ Für Hermann und Coenen geht es aber zunächst mit den Nationalmannschaften zur Europameisterschaft nach Budapest (15.-21.07.2019).

Die Platzierungen beim Sitting Comet:
1. Aktay (KAZ)
2. Wroclav (POL)
3. Dresdner SC 1898
4. Tschechische Nationalmannschaft
5. Spaarnestad I (NED)
6. Anpfiff Hoffenheim
7. SK Kometa Praha (CZ)
8. Brno (CZ)
9. Spaarnestad II (NED)
10. TH Eilbeck, Hamburg
11. HSV Medizin Magdeburg
12. Spielgemeinschaft Berlin-Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen